Weltweit Lehren

Themen die den Norden und den globalen Süden direkt oder indirekt kommunizieren stehen im Mittelpunkt. Vom Kaffee, den wir trinken, bis zum Handy, das wir kaufen. Themen zum Nachdenken und Gewissen erwecken

weltweit-lehren

Globales Lernen ist ein pädagogisches Konzept, fokussiert auf soziale Gerechtigkeit und somit auf die weltweite Durchsetzung politischer, sozialer und ökonomischer Menschenrechte. Globales Lernen versteht die Menschen dieser Erde als Weltgesellschaft. Es hat eine klare.

Werteorientierung mit dem Ziel weltweiter sozialer Gerechtigkeit und Gleichberechtigung. In der Auseinandersetzung werden Lebenssituationen und explizit marginalisierte Perspektiven von Menschen in Ländern des Globalen Südens differenziert einbezogen.

Die Wechselwirkungen zwischen lokaler und globaler Ebene und zwischen Globalem Norden und Globalem Süden stehen thematisch im Zentrum des Globalen Lernens.

Es greift dabei die vier Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung – Gesellschaft, Politik, Umwelt und Wirtschaft – auf und setzt sich mit den sich daraus ergebenden Herausforderungen und Chancen auseinander.

Dabei werden die individuellen, strukturellen und gesellschaftlichen Ebenen mit einbezogen.
Unter diesen Umstände, es ist sinnvoll Arbeiten zu sensibilisieren nicht nur in den Ländern des Nordens, sondern auch in den Ländern des Südens .

Wir konzentrieren uns auf folgende Themen:

Ernährung und Ernährungssicherheit. Nachhaltige Landwirtschaft und ökologische Produktion, Konsum und Konsumverhalten, Faire Handel, Extraaktivismus in den Ländern des Südens, Handy und Technologien, Wasser, Energie, Klima, Amazonien und Konservierung der Ressourcen, Entwicklung und Umsetzung von internationaler Kooperationsprojekte mit Deutschland.

Globales Lernen ist ein pädagogisches Konzept. Es fokussiert auf soziale Gerechtigkeit und somit auf die weltweite Durchsetzung politischer, sozialer und ökonomischer Menschenrechte.

In der Auseinandersetzung damit werden Lebenssituationen und explizit marginalisierte Perspektiven von Menschen in Ländern des Globalen Südens differenziert einbezogen.

Die Wechselwirkungen zwischen lokaler und globaler Ebene und zwischen Globalem Norden und Globalem Süden stehen thematisch im Zentrum des Globalen Lernens. Es greift dabei die vier Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung – Gesellschaft, Politik, Umwelt und Wirtschaft – auf und setzt sich mit den sich daraus ergebenden Herausforderungen und Chancen auseinander.

Dabei werden die individuelle, strukturelle und gesellschaftliche Ebene mit einbezogen. Unter diesen Umstände, es ist sinnvoll Sensibilisierungsarbeiten nicht nur in den Ländern des Nordens, sondern auch in den Ländern des Südens durchzuführen, wo Schüler, Studenten und Gruppen aus verschiedene Realitäten und sozialer Herkunft einen wichtigen Beitrag als Multiplikatoren leisten können und eine relevante Rolle spielen in der nachhaltige Entwicklung und in Menschenrechtsachtung.

Globales Lernen versteht die Menschen dieser Erde als Weltgesellschaft. Es hat eine klare Werteorientierung mit dem Ziel weltweiter sozialer Gerechtigkeit und Gleichberechtigung. Im Bereich Faire Handel. eine nachhaltigere Bewirtschaftung des Prozessen werden gezeigt. Zusätzlich werden Kriterien für die Einführung von fair gehandelten Produkte auf  lokale, und internationale Ebene vermittelt.

Sponsors

Zur Realisierung unserer Projekte verfügen wir über ein Netzwerk deutscher Organisationen und Stiftungen, die auf nationaler und regionaler Ebene Initiativen zur Förderung von Initiativen in Deutschland und in den Entwicklungsländern unterstützen. Darunter sind:

Machen Sie mit⟶

La Diversidad e.V.

IBAN: DE56 6009 0100 0441 7070 09

BIC: VOBADESS

© Impressum 2019